Als eBook erhältlich: Ziegenschnitzel vegetarisch.

Ein aktuelles Thema unserer Zeit ­ die Verblödung der Welt durch Massenmedien und Konsum ­ liegt diesem burlesken Roman zugrunde, der augenzwinkernd Spannung, Nonsens, Philosophie, Fantasy, Satire und Spiritualität zu einer literarischen Achterbahnfahrt verquickt.

Mehr Information.

Pressestimmen zum Buch "Kailash - Reise zum Berg der Götter".

Binders Buch ist mehr als nur eine Reisereportage. Es ist zugleich ein sensibles und kenntnisreiches Porträt Tibets, seiner Geschichte, seiner Mythen, seiner Spiritualität.
(Bayerischer Rundfunk, Bayern 2)

Franz Binder hat ein Buch für alle geschrieben, die seine Begeisterung für das “Land des Schnees” teilen, sich aber nicht mit schnelllebigem Ostasien-Boom und Touristenattraktionen zufrieden geben wollen. Sehr zu empfehlen.”
(BN Bibliotheksnachrichten Österreich)

Franz Binder nähert sich dem “Berg der Götter” auf kultur- und religionsgeschichtlichen Pfaden. Je mehr sich der Autor auf seinem langen Weg durch den Changtang dem Kailash nähert, je mehr Themen werden aufgegriffen und präsentiert. Binder bietet eine ganz ausgezeichnet zu lesende Einführung in die Kulturgeschichte Indiens und Tibets.
(FAZ – Frankfurter Allgemeine)

Franz Binder versteht es, die Ausstrahlung der magischen Weltentrücktheit rüberzubringen. Die Farbfotos legen Zeugnis von den eindrucksvollen Landschaften ab.
(Der Bund – Schweiz)

Franz Binder ist das Kunststück gelungen, ein Buch über seine Reise zum Kailash zu schreiben, das die Faszination dieses Berges einfängt und gleichzeitig einen kritischen Blick für Tibet und die Mythenbildung im Abendland bewahrt. Neben faszinierenden Landschaftsbeschreibungen beeindruckt das Buch durch das fundierte Wissen des Autors über die asiatischen Religionen und Götterwelten sowie die philosophischen Gedanken.
(TID – Tibet Initiative Deutschland Aktuell)

Die Idee, vom Kailash ausgehend, die Geschichte Tibets und wichtiger asiatischer Religionen zu beschreiben, ist überzeugend umgesetzt.
(Bergedorfer Zeitung)

Impressionen von einer faszinierenden Pilgerreise fließen in dem Buch zusammen mit den Mythen, die sich um den Kailash als Weltenachse und Götterthron ranken.
(P.M. – Peter Moosleitner’s Magazin)

Man lernt bei der Lektüre viel – ohne jedoch belehrt zu werden. Ein gutes und sehr lesbares Buch für jeden, der vom heiligen Berg Kailash fasziniert ist.
(Tibet Forum)

<< Zurück zu den Buchdetails