Als eBook erhältlich: Ziegenschnitzel vegetarisch.

Ein aktuelles Thema unserer Zeit ­ die Verblödung der Welt durch Massenmedien und Konsum ­ liegt diesem burlesken Roman zugrunde, der augenzwinkernd Spannung, Nonsens, Philosophie, Fantasy, Satire und Spiritualität zu einer literarischen Achterbahnfahrt verquickt.

Mehr Information.

Mittelasien - Tor zwischen zwei Welten

Hirmer Verlag

208 Seiten, Leinen, 23 x 29 cm mit 210 Abbildungen, davon 174 in Farbe 3 Karten, Glossar, Zeittafel

ISBN 3-7774-9860-2

Mittelasien, das alte Turkestan, gelegen östlich von Persien, westlich von China und nördlich von Afghanistan, war über Jahrtausende Drehscheibe von Religion, Kunst und Handel. Herrscher und Eroberer aus allen Himmelsrichtungen prägten Geschichte und Kultur seiner Städte und Landschaften.
Zerrissen von Kriegen, überrannt von den Steppenvölkern Asiens, von Turkstämmen, Hunnen und Mongolen, erobert von Griechen, Persern, Arabern und Chinesen, aufblühend in goldenen Epochen und immer wieder grausam zerstört, ist dieses Land der Wüsten, Steppen und Gebirge eine der geschichtsträchtigsten Weltgegenden, Wiege vieler Völker, Schmelztiegel von Sprachen, Religionen und Künsten. Perlen gleich reihen sich entlang der Seidenstraße berühmte Oasenstädte wie Samarkand, eine der ältesten Städte der Welt, die “heilige Stadt” Buchara und Khiwa, das noch heute anmutet wie eine Kulisse aus Tausendundeiner Nacht. Baudenkmäler und Kunstschätze haben sich in diesen Städten erhalten, die zu den schönsten und eindrucksvollsten der islamischen Welt zählen, prächtige Kuppeln und Fayencearbeiten und viele andere Zeugnisse einer im höchsten Maße entwickelten Kunst und Wissenschaft, aber auch Reste der zahlreichen vorislamischen Kulturen und Religionen.
Die Geschichte Mittelasiens von prähistorischer Zeit bis zur Gegenwart, die in diesem Buch erzählt wird, ist eines der interessantesten Kapitel menschlicher Historie. Auf der Bühne der Wüsten- und Steppenlandschaften mit ihren Oasen und Flußtälern spielte sich ein hochkomplexes Stück Welttheater ab. Völker, Kulturen und Religionen aus allen Himmelsrichtungen trafen in unablässigem Wechsel an diesem Angelpunkt von westlicher und östlicher Hemisphäre, am Tor zwischen zwei Welten, aufeinander und auf den Routen der Seidenstraße wanderten Kaufleute, Pilger, Missionare, Krieger, Künstler und Gesandte aus vielen Ländern.

Das Buch “Mittelasien – Tor zwischen zwei Welten” vermittelt in Wort und Bild eine Gesamtschau von Geschichte, Kunst und Religion dieser faszinierenden, in Europa fast vergessenen Region. Die Kapitel des Textteils beschreiben
“Länder und Menschen”,
“Die Seidenstraße”
“Die Geschichte Mittelasiens vor dem Islam”
“Die Religionen Mittelasiens”
“Mittelasien unter dem Islam”
“Die Kunst Mittelasiens”
Eine vergleichende Zeittafel, mehrere Karten und ein kleines Glossar runden das Buch ab.

Den Kern des Bandes aber stellt der Tafelteil dar, dessen 174 Farbaufnahmen in großzügigen Sequenzen Landschaften, Menschen, Kunstwerke und natürlich die Baudenkmäler und Basare der mittelasiatischen Städte lebendig werden lassen.

Zur Bücherliste >>